Rettet die Bienen - Schützt die Welt
Rettet  die Bienen - Schützt die Welt

Erschreckend, das anhaltende Bienensterben

 

 

Auch dieses Frühjahr (2018) beginnt für einige Imker traurig. Laut Deutschlandfunk haben 50% der Bienenvölker nicht überlebt.

 

Die für das Bienensterben verantwortlichen Auslöser scheinen vielfältig zu sein. Die Hauptverantwortliche und 1977 nach Deutschland eingeschleppte Varroamilbe ist nicht der einzige Faktor. Die Gewinnoptimierung und die daraus resultierendeLandwirtschaft, sowie die verlorene Pflanzenvielfalt der Gegenwart spielen eine gravierende Rolle beim Insektensterben.

 

Ohne Imker können die Bienen nicht mehr überleben. Die Bienen und Brut befallende Varroamilbe ist nicht nur eine direkte Gefahr für die Honigbiene, sie stellt auch den Wirt für Virusinfektionen die das Bienenvolk schwächen. Für Imker stellt der Parasit ein echtes Problem dar, alle Bienenvölker müssen auf Befall kontrolliert, und in jedem Fall behandelt werden.

 

Auf alle anderen Auslöser des Bienensterbens hat der Imker weniger Einfluss. Die oftmals nicht ausreichende Pflanzenvielfalt und Blütenmenge eines Industrielandes. Landwirte die im Preiskrieg und Überlebenskampf die Ausbeute der Ackerflächen um jeden Preis steigern müssen. Einzig und alleine die Auswahl des Standplatzes der Bienen-Beute kann hier Milderung bringen. Ein Stellplatz fernab landwirtschaftlicher Lebensmittelproduktion senkt die Schadstoffbelastung der Bienen drastisch, was sich  positiv die Qualität des Bienenhonig auswirkt.

 

 

Verein Weltbiene will über Förderer und Gewinne aus Bienenprodukten, Bienenzucht mit Schwarmverkauf zu einem tragenden Ast der Bienenrettung werden.

 

 

Hier finden Sie uns

Weltbiene e.V.
Leitenstr 46
82538 Geretsried

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

01578 8685288 01578 8685288

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Weltbiene e.V.